Wittmoor (Hamburg)

Wer an dunklen Tagen das Wittmoor betritt, kann erfassen,
was das Moor in der Literatur so einmalig macht:
sein eigenartiges, eher morbides denn vitales Landschaftsbild,
seine auch bedrückende Stille, die kalte durch die Kleider
kriechende Feuchte. Und er wird sich der Sagen und Märchen
oder auch mancher Gedichte erinnern, in denen das Moor die
Bühne für ebenso wundersames wie schreckliches Geschehen gab.






















































.